Sprechzeiten

  • Montag:
    08.00 - 12.30 Uhr
    14.00 - 18.00 Uhr
  • Dienstag:
    08.00 - 12.30 Uhr
    14.00 - 18.00 Uhr
  • Mittwoch:
    08.00 - 14.00 Uhr
  • Donnerstag:
    08.00 - 12.30 Uhr
    14.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag:
    08.00 - 13.00 Uhr
  • Tel.: 0511 / 795 709
  • Termin vereinbaren »
  • Praxis Urlaub »

Migräne

12 bis 14 Prozent der Frauen durchleben Migräneanfälle. Die Kopfschmerzkrankheit tritt anfallsartig auf und kehrt periodisch wieder. Meist treten die Schmerzen nur auf einer Seite des Kopfes auf. Sie werden oft von anderen Symptomen, wie Appetitlosigkeit und Übelkeit begleitet. Ferner unterscheidet man in Migräne ohne Aura und mit Aura (zusätzlich neurologische Symptome).

Die Behandlung erfolgt mit Medikamenten. Eine Heilung gibt es leider nicht. Ziel ist es, die Anfallshäufigkeit möglichst zu reduzieren. Ursachen liegen vermutlich in der genetischen Veranlagung. Auslöser sind z. B. Stress, Schlafmangel, unregelmäßige Mahlzeiten und bestimmte Wetterlagen.

Hormonelle Schwankungen während des Zyklus spielen eine Rolle. Die Migräne tritt oft während oder kurz vor der Periode auf. Betroffene leiden auch bei der Anwendung von Kombinationspillen besonders häufig unter Migräneanfällen. Bei einer Migräne mit Aura rät die WHO Frauen jeden Alters von der Einnahme der Antibabypille ab. Das durch die Migräne bereits leicht erhöhte Schlaganfallrisiko solle nicht noch weiter gesteigert werden. Die Umstellung auf ein östrogenfreies Präparat kann die Häufigkeit von Migräneanfällen senken.

Zurück zur Übersicht »